Tipps und Anregungen zum Wildgaertnern (Guerilla Gaertnern)

  • 13 replies
  • 14126 views
Tipps und Anregungen zum Wildgaertnern (Guerilla Gaertnern)
« on: March 13, 2008, 03:42:33 PM »
Hey Zusammen,

hab folgenden guten Tipp fuer Wildgaertner, die es einfach und effizient moegen:

Eine Saatmischung aus 5 verschiedenen Grassamen und 70 (!) verschiedenen einheimischen Wildblumen, welche Insekten besonders anziehen bzw. ihnen Nahrung bieten. Auch Naehrstoff-Mineralien (Vermiculite) sind bereits in der Mischung enthalten. Die Mischung ist also ideal, um sie beim spazieren gehen dabei zu haben und ueberall auszustreuen, wo man bald gerne einen bunten Insekten-Blumenflor sehen moechte !!!

Die Mischung nennt sich:  "Sperlings Schmetterlingswiese", 500 g, fuer ~ 10 EUR.

Die SchmetterlingsBlumen-Grassaatmischung ist in diesem Paket sogar viel guenstiger, als wenn man nur die Schmetterlingsmischung (ohne Gras und Vermiculite) kaufen wuerde. Das habe ich bereits anhand der Prozentanteile an reiner Schmetterlingsblumensaat berechnet (Die Mischung enthaelt 60g reine Schmetterlings-Mischung).

Das gute an den 70 verschiedenen Blumensamen ist ausserdem das je nachdem wie der jeweilige Boden beschaffen ist auf dem man die Mischung ausstreut, die verschiedenen Sorten verschieden gut wachsen. So kann man mit dieser einen Saatmischung auf verschiedenen Boeden verschiedene Blumen-Biotope schaffen. Auf diese Weise kann sehr einfach ein grosser Beitrag zur Artenvielfalt und dem Artenschutz von sowohl Insekten als auch Wildblumen geleistet werden und natuerlich zur Verschoenerung unserer Staedte !!!  :)

Ich habe die Mischung allerdings selbst gerade erst zufaellig entdeckt (und bin dadurch ueberhaupt erst auf die Idee gekommen "wild zu gaertnern") und kann daher noch nicht sagen, ob das auch gut anwaechst, wenn man es einfach ausstreut, aber ich bin guter Dinge, dass meine Nachbarschaft in diesem Jahr noch ihr blumiges  Wunder erleben wird...(Die Natur wird schon ihren Weg finden)

Gruss
Rolflower

P.S.
Am besten man geht Aussaeen, wenn fuer die naechsten Tage viel viel Regen angesagt ist...!!!   ;D
« Last Edit: March 13, 2008, 06:57:06 PM by Rolflower »

Re: Tipps und Anregungen zum Wildgaertnern (Guerilla Gaertnern)
« Reply #1 on: March 14, 2008, 07:36:04 AM »
Hallo nochmal,

falls jemand noch einen Tipp hat, wo man derartige Wildblumenmischungen (vielleicht sogar mit weniger Grasanteil) noch guenstiger bekommen kann:
Dann immer her damit...
Ich habe solche zwar bereits im Internet entdeckt, aber diese sind leider immer nur fuer Firmen erhaeltlich, nicht fuer den Normalkunden.

Auch andere Tipps und Anregungen sind willkommen! 
Der Fruehling steht vor der Tuer!  :)

Gruss
Rolflower

P.S.
Dieses Forum scheint wohl ziemlich tot zu sein...  :(
Gibt es auch eine noch aktive, belebte Seite fuer Guerilla Gaertner?

Re: Tipps und Anregungen zum Wildgaertnern (Guerilla Gaertnern)
« Reply #2 on: March 14, 2008, 03:05:04 PM »
Hallo nochmal,

falls jemand noch einen Tipp hat, wo man derartige Wildblumenmischungen (vielleicht sogar mit weniger Grasanteil) noch guenstiger bekommen kann:
Dann immer her damit...
Ich habe solche zwar bereits im Internet entdeckt, aber diese sind leider immer nur fuer Firmen erhaeltlich, nicht fuer den Normalkunden.

Auch andere Tipps und Anregungen sind willkommen! 
Der Fruehling steht vor der Tuer!  :)

Gruss
Rolflower

P.S.
Dieses Forum scheint wohl ziemlich tot zu sein...  :(
Gibt es auch eine noch aktive, belebte Seite fuer Guerilla Gaertner?

Hallo Rolflower,

wir muessten dies alles halt ein bisschen aktivieren. Das gefaellt mir, dass
die Nachbarschaft ueberrascht und vielleicht sogar staunend und sich wundernd
vor bluehenenden wild ausgesaeten Sommerblumen steht.
Ein schoener Gedanke.
So in etwa hatte ich mir das Ganze auch vorgestellt. Was wir brauchen koennten waere
eben alles was nicht teuer ist, sich von alleine weiter ausbreitet und lange blueht.

Hab leider keine Adresse zum g?nstigen Einkauf. Aber wenn ich denke
wie viel gerade im Fr?hjahr in G?rten rausgerissen und weggeschmissen wird
was man andernorts ja noch gut pflanzen koennte?
Mal sehen wer sich noch meldet, wir koennten dann ja eine Gruppe gruenden
und Aktionen planen??

Also bis bald
liebe Gruesse
Doris




 

Re: Tipps und Anregungen zum Wildgaertnern (Guerilla Gaertnern)
« Reply #3 on: March 16, 2008, 06:10:06 PM »
Hallo Doris,

ja das waere gut, wenn man die Wildgaertnerei insgesamt und dieses Forum in Hamburg mehr aktivieren koennte.

Die Schmetterlingswiesenmischung finde ich vom Preis/Leistungs Verhaeltnis (61 Wildblumensortensorten !) eigentlich schon ziemlich gut, vor allem wenn man es mit dem Normalsaatgut in kleinen Tuetchen vergleicht, aber noch guenstiger waere natuerrlich wuenschenswert.

Ich habe die Mischung jetzt erhalten und bin ein richtiger Fan davon geworden. Es sind 61 verschiedene Wildblumensorten enthalten. Ich habe mir bereits alle bei Wikipedia kurz angesehen. Es sind wahre Ueberlebenskuenstler darunter und die meisten sind dazu wunderschoen und Nektarreich (die Insekten werden sich freuen). Auch bluehen sie zu verschiedenen Jahreszeiten, so dass man wohl viele Monate im Jahr etwas davon hat.

Um die Chancen zu erhoehen, dass sich die Blumen in Zukunft auch eigenstaendig weiter in der Stadt ausbreiten, sollte man vielleicht moeglichst dort aussaeen, wo sich keiner drum kuemmert, beispielsweise die ganzen veroedeten Miniflaechen in der Stadt auf denen jeweils ein Baum steht (ich glaube man nennt das "Baumscheiben").

Wenn viele Leute jeweils in ihrer Nachbarschaft (und ueberall wo sie gerade mal spazieren gehen) Wildblumen aussaeen wuerden, koennte Hamburg bald vielleicht schon deutlich Blumenreicher und somit noch schoener werden  :D

Ich werde in diesem Fruehjahr wohl leider keine Zeit fuer gemeinsame Aktionen haben, da ich mich gerade auf meine Abschlusspruefungen vorbereiten muss  :(

Aber das tolle am Wildblumen aussaeen ist ja, dass man dies auch einfach nebenbei beim spazieren gehen oder auf dem Weg zum Einkaufen machen kann. Und das ganze auch noch sehr unauffaellig! Ich war in meiner Nachbarschaft schon mal unterwegs, das macht echt Spass und suechtig glaube ich...wo immer ich bin sehe ich nur noch Anbauflaechen...

Also dann, ...ich hoffe, dass sich bald noch mehr Leute fuers Wildblumen Aussaeen begeistern und Hamburg bald neu erbluehen wird  ...

Gruss
Rolflower



« Last Edit: March 17, 2008, 11:34:37 AM by Rolflower »

Re: Tipps und Anregungen zum Wildgaertnern (Guerilla Gaertnern)
« Reply #4 on: March 18, 2008, 08:49:55 AM »
Hey,

auch auf die Gefahr hin Selbstgespraeche (oder "Selbstchaten"?) zu fuehren moechte ich hier meine neue Entdeckung zum Thema "Wildsaeen" an alle Interessierten weitergeben...

ich habe geeignetes guenstigeres Saatgut entdeckt und zwar gibt es sogenanntes "Gruenduenger-Saatgut":

Die Gruenduenger-Pflanzen verbessern die Bodenqualitaet, indem diese Stickstoff im Boden anreichern, mit ihren langen Pfahlwurzeln die Erde auflockern und somit zudem Naehrstoffe aus tiefer gelegenen Bodenschichten an die Oberflaeche transportieren. Das entsprechende Saatgut ist auch in groesseren Mengen erhaeltlich und relativ guenstig. Die meisten Gruenduengerpflanzen sind zudem auch Insekten-Naehrpflanzen, wachsen schnell und sind anspruchslos (schoen sind viele davon zudem auch: z.B. Phacelia (Bienenfreund), Rotklee, Lupinen, Flachs). Gruenduenger-Saatgut eignet sich somit sehr gut dazu veroedete Flaechen mit verdichtetem Boden wieder zu beleben...   ;)
« Last Edit: March 18, 2008, 08:54:06 AM by Rolflower »

Re: Tipps und Anregungen zum Wildgaertnern (Guerilla Gaertnern)
« Reply #5 on: March 18, 2008, 02:35:15 PM »

Hallo Rolflower!

Es w?re echt sch?n, wenn Du uns auch noch Bezugsquellen mitteilen k?nntest, entweder im Internet oder vielleicht sogar zum 'direkt-kaufen', um sich evtl anfallende Versandkosten zu sparen.

Um diese und andere S?mereien vor Fra? durch M?use und V?gel zu sch?tzen und ihnen noch ne nette Packug N?hrstoffe mit auf den Weg zu geben eignen sich im ?brigen Samenbomben sehr gut, da habe ich im anderen Thread schon was zu geschrieben. Das braucht zwar etwas 'vorarbeit', ist aber in der Verteilung und eventuell bei den Ergebnissen und der 'Ausbeute' m?glicherweise effektiver.

Re: Tipps und Anregungen zum Wildgaertnern (Guerilla Gaertnern)
« Reply #6 on: March 18, 2008, 05:31:44 PM »
Hallo PaPA STUMPF,

die Sperlings-Mischung kann man beispielsweise ueber www.samenhaus.de beziehen, die Gruenduengersaat ueber www.kiepenkerl.de (dann auf den Link "Gruenduenger").
Direkte Quellen kenne ich nicht, aber ich nehme mal an, dass man solche Produkte auch in Gartencentern bekommt.

Das mit den Seedbombs ist ein guter Tipp, aber ich denke, dass ist mir zur Zeit etwas zu aufwendig und man kann damit ja auch nur sehr punktuell Blumen saeen.

Ich hoffe erstmal darauf, dass Voegel und anderes Getier sich nicht zu stark an meiner Aussaat vergreifen...

Gruss
Rolflower

Re: Tipps und Anregungen zum Wildgaertnern (Guerilla Gaertnern)
« Reply #7 on: May 30, 2008, 01:27:25 PM »
Hallo nochmal an alle Wildgaertner,

Ich bin gerade auch noch auf eine super tolle Internet-Seite fuer Wildgaertner gestossen!!!
Dort kann man Mischungen von Wildblumen-Saatgut erhalten, welche praktisch perfekt den Beduerfnissen von Wildgaertnern entsprechen. Denn es werden Mischungen fuer die verschiedensten Standorte angeboten. Diese Standort-Bezeichnungen klingen so, als waeren die Mischungen geradezu fuer Wildgaertner zusammengestellt worden (z.B. "Verkehrsinseln, Magerstandorte im oeffentlichen Gruen" / "Pflaster- u. Schotterrasen, Parkplatzrasen" / "Boeschungen, Strassenbegleitgruen", ...). ;D

Und als waere das noch nicht genug, stammt die Wildblumensaat noch aus regional angebauten einheimischen Blumen und aus biologischem Anbau  :) (auch nicht unwichtig, da bei der konventionellen Wildblumen Saatzucht leider auch grosse Mengen an Pestiziden eingesetzt werden). Auch der Preis ist erschwinglich, fuer diese Qualitaet geradezu guenstig (~ 10 EUR / 100g). Vergesst die grossen Saatgutfirmen wie Sperling und Kiepenkerl als Bezugsquelle!!!

Also ich bin von diesem Fund hin und weg und begeistert  ;D :D 8) :D

Mein naechster Einkauf wird sicher dort stattfinden.

Link: http://www.rieger-hofmann.de/03_mischungen/frameset_mischungen.html

Noch eine super Seite zu diesem Thema:
http://www.natur-im-vww.de/bezugsquellen

Viele Gruesse an alle Naturfreunde und viel Spass beim Re-Naturieren der Staedte!
 
Rolflower

Re: Tipps und Anregungen zum Wildgaertnern (Guerilla Gaertnern)
« Reply #8 on: May 30, 2008, 01:48:04 PM »
Noch ein Tipp....

habe ich auch gerade zum ersten Mal etwas drueber gelesen, klingt aber super:

 :)

Sedum Sprossen

 :)

Dies sind Sprossteile bestimmter Wildpflanzen, die schneller als Saatgut zu einem dichten Bewuchs fuehren sollen. Eignet sich zur Schnellbegruenung trockener Flaechen (wird z.B. auch zur Dachbegruenung verwendet).

Link: http://www.appelswilde.de/sedum-sprossen.htm

MfG
Rolfower

Re: Tipps und Anregungen zum Wildgaertnern (Guerilla Gaertnern)
« Reply #9 on: June 24, 2008, 08:36:58 PM »
Hi,  nochmals auch fuer Hamburg:

Hi rolflower, 

Danke fuer die Tips re Samenbezug und insbesondere SedumSprossen.  Werde mehr dazu recherchieren, aber das hoert sich nach einer idealen Loesung fuer 'schwierige Baumscheibengaerten' an!!!    Hast Du Hinweise/web Seiten wie die Sprossen ausgepflanzt werden, welche Mindestanforderungen sie an den Boden haben, Plege etc?? 

Gruenduengersaaten habe ich auch schon verwendet -  Am besten bezogen von landwirtschaftlichen Laeden (eg Raiffeisen, Genossenschaften etc.)   Auch Jaeger koennen Wildsaaten zu guenstigeren Preisen in groesseren Mengen beziehen!!! 

Wie haben sich Deine Aussaaten vom Fruehjahr inzwischen entwickelt?

Re: Tipps und Anregungen zum Wildgaertnern (Guerilla Gaertnern)
« Reply #10 on: June 25, 2008, 09:04:48 AM »
Moin Green Spirit,

habe keine weiteren Hinweise wie die Sedum Sprossen am besten angepflanzt werden. Ich vermute mal man erhaelt die Hinweise mitgeliefert wenn man die Sprossen bestellt.

Was meine Aussaat angeht, da bin ich bisher noch nicht dazu gekommen alle Stellen abzugrasen um den Erfolg zu begutachten. Aber die Stellen an denen ich oefter vorbeilaufe sind vor allem von Graesern ueberwuchert, habe bisher nur vereinzelte Phacelia Blumen entdecken koennen. Der Grasanteil der Schmetterlingsmischung von Sperling die ich verwendete ist wohl einfach zu hoch. Ich denke mit den Samenmischungen von z.B. "Rieger-Hofmann" waere die Ausbeute besser. Aber mal abwarten was noch kommt. Auf meinem Balkon - also sozusagen unter Idealbedingungen - sind die Phacelias schon verblueht und erst danach kamen die anderen Blumen zum Vorschein. Also vielleicht wird das outdoor mit etwas Verzoegerung auch noch eintreten...


Gruss
Rolflower
« Last Edit: June 25, 2008, 09:12:04 AM by Rolflower »

Re: Tipps und Anregungen zum Wildgaertnern (Guerilla Gaertnern)
« Reply #11 on: July 07, 2008, 09:52:52 AM »
Hi rolflower,

ja, die Graeser nehmen wohl ueberhand.... 

bereitest Du den Boden in irgendeiner Weise vor?  wenn du Stellen in der Grasnarbe aufbrichst und dann die Blumensamen dort saest hast Du vielleicht mehr Chancen?   Oder Du koenntest die Blumen in kleinen Toepfen auf Deinem Balkon vorziehen und dann auspflanzen.  Hoffentlich vermehren sie sich dann von selbst ... 

Re: Tipps und Anregungen zum Wildgaertnern (Guerilla Gaertnern)
« Reply #12 on: August 18, 2008, 02:01:34 PM »
Hey ihr Lieben,

vielleicht w?re es eine gute Anregung, sich die Standorte zum S?en nochmal genauer zu begutachten, um nicht sp?ter entt?uscht zu sein.

Ich studiere gerade Landschaftsarchitektur und Umweltplanung und hab mich in diesem Semester unter anderem mit Rasen-Blumenwiesen besch?ftigt. Dabei ist zu beachten, dass Blumenwiesen auf magere Standorte angewiesen sind, da zu viele N?hrstoffe bewirken, dass die gr?ser dominieren und sich die Blumen nicht entwickeln k?nnen.

Anzeichen f?r N?hrstoff bzw. eher Stickstoffreichtum sind viele Hundehaufen oder auch  Pflanzen wie Brennesseln. Stark befahrene Stra?en k?nnen auch Stickstoffeintr?ge mit sich bringen.

Wichtig ist nat?rlich auch, dass die Stellen nicht mehr als 3-4 mal im Jahr gem?ht werden, denn sonst kommen die Blumen nicht durch ihren Lebenszyklus und k?nnen sich f?rs n?chste Jahr nicht vermehren.

Ich kann zwar nicht beurteilen, wie es mit den speziellen Standorten bei euch ausschaut, aber die Problematik mit den dominierenden Gr?sern klingt mir danach ,dass die Orte vielleicht nicht geeignet waren f?r eine Blumenwiese.

Ich hoffe das hilft euch weiter und freu mic hschon auf positive erfahrungsberichte.

LG die Rote Zora

Re: Tipps und Anregungen zum Wildgaertnern (Guerilla Gaertnern)
« Reply #13 on: July 05, 2009, 11:33:48 PM »
habt ihr Tipps bez?glich Bodenvorbereitung? Also habe den Eindruck einfach so Samen streuen ist nicht so erfolgreich (evtl. bin  ich aber auch nur zu ungeduldig), wie viel bringt es den Boden zu lockern, Samen nicht oberfl?chlich zu streuen sondern einzugraben sofern keine Lichtkeimer. Wann ist das hinzuf?gen von Blumenerde notwendig, wann der Austausch von Erde?

Hilft es die Samen vor der Aussaat vorkeimen zu lassen oder ist das eher schlecht?

Welche Pflanzen sind besonders f?r die Erstbesiedelung ganz kahler Stellen geeignet, also um den Boden auch f?r andere Pflanzen fruchtbar zu machen (von Gr?nd?ngung wurde hier ja abgeraten)?

Ach ja alles bitte unter dem Gesichtspunkt m?glichst billig und unaufwendig ans Ziel zu kommen. ;)