Poll

Was haltet ihr von der Idee, sich auf die Aussaat bedrohter Wildpflanzen zu konzentrieren?

Ja, finde ich super
2 (100%)
Nein, weil...
0 (0%)
Ich bin unentschlossen
0 (0%)

Total Members Voted: 2

Flora Frankfurt - Aussaeen von bedrohten Wildpflanzen

  • 2 replies
  • 3844 views
Flora Frankfurt - Aussaeen von bedrohten Wildpflanzen
« on: April 27, 2010, 02:45:58 PM »
Hallo,
es existiert seit letztem Jahr eine Website (http://www.flora-frankfurt.de/) mit einer Datenbank ueber die in Frankfurt am Main wildwachsenden, also nicht kuenstlich angepflanzten Pflanzen, deren Artenvielfalt aber auch bedroht ist. Die Daten, auf der die Datenbank basiert, wurden durch Biotopkartierung (Erfassung und eintragen auf eine Karte der Pflanzenarten in einem begrenzten Gebiet) aufgenommen. Diese behinhaltet ausserdem Verbreitungswerte und weitere wichtige Daten ueber den Bestand 7 bzw. Gefaerhdung auch in Relation zu Datenerfassungen bis vor 300 Jahren sowie der Entwicklung der Bebauung der Stadt Frankfurt. Dabei wurde ein intensiver Rueckgang vieler heute seltener oder ausgerotteter Pflanzenarten festgestellt ein. Ursachen hierfuer sind unteranderem das Hinzukommen von nicht heimischen Pflanzen aus dem Ausland via Schiff, Flugzeug etc., die die Heimischen Pflanzenarten massiv bedrohen / verdraengen, aber auch der Eingriff des Menschens in die Natur und deren Folgen, wie z.B der Klimawandel oder Siedlungsbau, Begradigung von Fluessen etc. Jede bereits erfasste Pflanzenart ist auf der Website mit einer detaillierten Beschreibung beinhaltend Vorkommen, Besonderheiten, Bildern und einer Karte mit bereits entdeckten Exemplaren versehen. Ausserdem kann jeder auf diese Datenbank frei zum lesen zugreifen und sogar Meldung ueber entdeckte Pflanzen erstatten.

Meine Idee ist es nun, das man sich im Rahmen des Guerilla Gardenings auf das aussaehen der bedrohten bzw. ausgestorbenen Pflanzenarten konzentriert um deren Population wieder zu staerken.
Was sagt ihr dazu?

edit: Hier http://welu.se/fv gibt es einen Artikel des internationalen Biotpe City Projektes http://www.biotope-city.net, welcher von offiziellen und "wilden" Kleinprojekten (=guerillia gardening) handelt, die in St?dten (bedrohte) Pflanzen anpflanzen.
« Last Edit: April 28, 2010, 12:37:47 PM by Sequoiadendron »

Re: Flora Frankfurt - Aussaeen von bedrohten Wildpflanzen
« Reply #1 on: April 28, 2010, 09:00:00 PM »
Hallo,

ich finde die idee super! wir  versuchen schon mit klatschmohn wenigstens eine art wiederzubeleben, die durch pestizide sehr bedroht ist.
doch kann ich mehr zu bedrohten wildblumen nicht sagen (standort, vorkommen, samen), da ich zu wenig botanische erfahrungen für so spezielle sachen habe. auch mache ich mir gedanken über die beschaffung der samen. sind die nicht teuer, wenn man sie überhaupt im handel bekommt???
soweit meine fragen, aber ich bin gerne dabei!!!

gruß, leo
mach frankfurt bunt!

Angebote ueber Saatgueter
« Reply #2 on: April 29, 2010, 07:17:44 AM »
Die Beschaffung des Saatgutes bzw. der Samen ist so eine Sache. Entweder man versucht von bereits vorhandenen Pflanzen Samen / Ableger zu sammeln und / oder zu Hause diese zu kultivieren.
Ich habe eine Website (http://welu.se/fz) entdeckt, deren Betreiber "kostenlos" Saatgut verschenkt, jedoch ein Porto von 1 Euro pro Portion erhebt. Was eine Portion ist, geht nicht hervor. Die dort aufgefuehrte Saatgutliste (http://welu.se/fA) enthaelt meiner Ansicht nach (beim ueberfliegen) kultivierenswerte Pflanzenarten. Dies muesste ich jedoch noch einmal genauer mit der Liste der bedrohten Pflanzenarten Frankfurts & Umgebung abgleichen. Wenn eine Kongruenz zwischen den bedrohten Arten Frankfurts und der Saatgutliste besteht, werde ich den Anbieter kontaktieren um detailliertere Informationen zu erhalten.
Alternativ existiert auf diese Website (http://welu.se/fB) das Angebot einer "Schmetterlingswiese Mischung" ( 4 g fuer 2.79 Euro :'(). Diese enthaelt eine Wildblumen-Mischung deren Schwerpunkt dabei liegt, Schmetterlingen und anderen Insekten Nahrung zu bieten. Ob die beinhaltenden Samen von Pflanzenarten sind, die kongruent mit der Liste der bedrohten Arten sind, muesst auch noch genauer ermittelt werden. Das Angebot auf der oben genannten Website ist in aehnlicher Form, jedoch mit 500g pro Packung und einem Preis von 19 Euro bei Amazon vorhanden (http://welu.se/fD). Auch hier (http://welu.se/fE) existiert ein vergleichbares Angebot:


Jetzt stellt sich die Frage, welches Angebot am optimalsten geeignet ist, sowohl aus preislicher Hinsicht als auch aus Effizienz und vor allem Kongruenz mit der Liste der bedrohten Arten.
Hat jemand vielleicht noch weitere Angebote oder Ideen, wie das entsprechende Saatgut zu beschaffen ist?
« Last Edit: April 29, 2010, 07:20:55 AM by Sequoiadendron »